Die Tsuitachi Kinonacht: Spider-Man 3

Spider in Roppongi

Am Abend war es Zeit für die erste Meetup-Gruppe. Dieses Meetup wurde über eine spezielle Website organisiert, auf der sich Leute freiwillig melden können, um ein spezielles Event zu machen, wie zum Beispiel dreimal um den Tokio-Turm zu laufen. Andere können sich anschließen und am Ende hat man eine Menge Leute im Knast, weil fünfzig Leute, die um den Turm laufen, einfach zu seltsam für die Polizei aussehen.

Aber nun zum Meetup der Tokyo Movie Lovers Meetup Gruppe, e kam jeder, der ein Yen für Filme und ein paar Yen übrig hatte, um die Kinokarte zu bezahlen. Zuerst war geplant, Babel zu sehen, aber das Kino zeigte nicht die englische Sprachversion – und Babel ist wohl in keiner Sprache leicht zu verstehen. Also war es Spider-Man 3 und passenderweise trafen wir uns unter der großen Spinne in Roppongi Hills. Die Leute, die sich dort trafen, kamen aus den unterschiedlichsten Ländern, einige lebten seit mehr als fünf Jahren in Tokio, während andere (wie ich) erst kürzlich in die Stadt kamen.

Dinner with the Movie Meet-up

Vor dem Kinobesuch gingen wir in ein chinesisches Restaurant. Um die Sache etwas zu vereinfachen, saßen die Vegetarier in einer Ecke und die Fleischesser (ist das überhaupt ein richtiges Wort?) in einer anderen. Das Restaurant ist nicht gerade billig, aber wir haben drei verschiedene Sachen bestellt, damit wir unser Veggie-Essen zusammenmischen konnten. Wir unterhielten uns über verschiedene Dinge wie deutsche Underground-Musik (keine Ahnung), tolle Independent-Künstler (ich mag sie, aber ich kann mir ihre Namen nie merken) und Nintendo DS (oh ja!). Da es der erste Tag des Monats war, gab es einen speziellen Film-Rabatt, was bedeutete, dass ich nur 1000 Yen (etwa 6-7 Euro) zahlen musste.

Danach gingen wir ins Kino, ein glänzendes neues in Roppongi. Der ganze Ort hatte eine futuristische Aura und es sah wirklich, wirklich toll aus. Ich weiß nicht, wie es mit den anderen Sälen ist, aber Spiderman 3 wurde in einem großen Saal gezeigt. Wie in Deutschland gab es einige Werbespots vor dem Film, ein paar Trailer etc.

Roppongi Kino

Ich will euch nicht mit Details zur Handlung langweilen, denn die könnte man auf der IMDB nachlesen und der Trailer ist sowieso auf hunderten von Seiten. Die Spezialeffekte waren gewohnt gut und auch der gelegentliche comic relief wurde nicht vergessen. Die Frisur von Peter Parker, als er eine Art Bad Attitude anlegte, war allerdings lächerlich. Aber es ist ein Popcorn-Film, kein Fassbender-Streifen, also ist das wohl ok. Da sie die meisten Hauptbösewichte in der Trilogie getötet haben, würde es schwer werden, einen vierten zu machen. Vielleicht „Spider-Man vs. the Sunday Morning Paper“ – bisher habe ich noch keine Spinne getroffen, die ein Rendezvous mit einer Sonntagmorgenzeitung überlebt hat…
Der Tag war wirklich toll, der Film war gut, die Gesellschaft auch, also freue ich mich schon auf das nächste Treffen 🙂

Der nächste Film wird „Stranger Than Fiction“ sein.

Author: MiaJaap

2 thoughts on “Die Tsuitachi Kinonacht: Spider-Man 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.