Tokyo Movie Meet-up: Mission Impossible – Rogue Nation

Nach langer Zeit konnte ich es endlich mal wieder zu einem Kinotreffen schaffen und so den neuesten Mission Impossible-Film vor dem Schicksal bewahren, auf der kleinen Leinwand gesehen zu werden. Es war auch das erste Mal, dass ich im neuen TOHO-Kino in Shinjuku war. Das neue ist ein richtiges Multiplex-Kino mit großen Leinwänden, IMAX und großartigem Soundsystem und hat sich zur Hauptlocation für die Meet-up-Gruppe entwickelt – vorher wurde ein Kino in Kawasaki für IMAX-Vorführungen genutzt.


Im Gegensatz zu einigen anderen Filmen mussten die Japaner nicht mehrere Monate warten, um den fünften Teil des Mission Impossible-Franchise zu sehen. Rogue Nation ist genauso gut wie der Vorgänger, mit viel Action und einer guten Portion Humor, etwas, das man bei den aktuellen James-Bond-Filmen vermisst. In dieser Hinsicht gefällt mir der MI-Film besser als die letzten JB-Filme.

Der letzte Film, den ich im alten TOHO gesehen habe, war ein obskurer koreanischer Film, der mit japanischen Untertiteln gezeigt wurde. Im neuen geht es natürlich um die Blockbuster und aktuelle japanische Filme. Mission Impossible ist offensichtlich einer dieser Filme, die man am besten auf der großen Leinwand genießt. Das Beste am neuen TOHO – neben der aufgerüsteten Technik – ist das Gebäude: Auf dem Gebäude befindet sich ein großer Godzilla, der droht, Tom Cruise zu fressen. Vor acht Jahren hatten meine Freunde und ich einen kleinen nächtlichen Wettbewerb, bei dem wir versuchten, die besten Winkel zu finden, um die kleine Godzilla-Statue noch bedrohlicher aussehen zu lassen. Nun, jetzt hat Tokio endlich die Godzilla-Statue, die es verdient und braucht!

Wenn Sie noch nie in einem japanischen Kino gewesen sind: Ausländische Filme werden in der Regel nicht synchronisiert, außer bei Kinderfilmen.

Author: MiaJaap

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.