Billige Kinotickets in Japan: 1000 Yen Kino-Tag

Die Kinopreise in Tokio sind hoch und es spielt keine Rolle, welches Kino Sie wählen. Wenn Sie die Tickets am Tag kaufen, kostet das etwa 1800 Yen. Es gibt aber ein paar Möglichkeiten, Geld zu sparen: Wenn man Karten für eine Filmpremiere vorbestellt (z.B. bei Lawson Convenience Stores), zahlt man weniger. Mittwochs ist „Lady’s Day“ (1000 Yen) und der erste eines jeden Monats ist „Service Day“, an dem jeder nur 1000 Yen zahlen muss. Wenn dieser Tag auf einen Samstag oder Sonntag fällt, sind die Karten schnell ausverkauft.

Die Bestellung über das Internet ist beliebt, aber nicht so beliebt, dass man kein Ticket am Schalter bekommt. Ich habe mein Ticket für die heutige Vorstellung von „Inception“ im Shinjuku Piccadilly trotzdem online gekauft. Das geht ganz einfach: Auf der Homepage gibt es eine Liste mit den Filmen, die an diesem Tag laufen. Handelt es sich um einen ausländischen Film, ist neben dem japanischen auch der Originaltitel angegeben. „X“ bedeutet, dass keine Plätze verfügbar sind, △ bedeutet wenige Plätze verfügbar und ◎ viele Plätze verfügbar. „*P“ ist nur für Premium-Mitglieder. Wenn Sie kein Japanisch sprechen, achten Sie auf „字幕“ neben dem Filmnamen – es bedeutet „Untertitel“, diese Filme werden in ihrer Originalsprache gezeigt.

Im Gegensatz zu japanischen Geldautomaten hatte ich nie Probleme, eine ausländische Kreditkarte mit einer japanischen Website zu benutzen. Ich musste allerdings meinen Namen in Hiragana eingeben, was einfach seltsam aussieht. Am Ende bekommt man eine Reservierungsnummer (引換番号), die man zusammen mit seiner Telefonnummer (電話番号) an den Automaten eingeben muss.

Heute habe ich mir „Inception“ zum zweiten Mal angeschaut und nicht, weil ich ihn beim ersten Mal nicht verstanden habe, sondern weil ich denke, dass es ein Film ist, der dafür gemacht ist, im Kino gesehen zu werden. Es gibt wirklich genug Exposition im Film und zu all den Kritikern, die dem Regisseur vorwerfen, dass er nicht erklärt, wie die Technik, um in den Traum von jemandem zu gelangen, funktioniert: Warum sollte er? Die Technologie existiert in der Welt von Inception und es wäre unnatürlich, wenn die Charaktere plötzlich eine Technologie erklären müssten, die ihnen bekannt ist.

Tipp: Wenn Sie in Shinjuku gestrandet sind und den letzten Zug verpasst haben: Wald 9 Cinema hat Nachtvorstellungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.