Karaoke – Bismillah!

Nach dem Ausflug nach Kawasaki kehrte ich nicht in meine Wohnung zurück, denn es war Zeit für ein weiteres Meetup, die „Tokyo Japanese-English Language and Culture Meetup Group“ (oder kurz: TJELCMG ;)). Es trug den Titel „Sayonara meetup“, was eine Übertreibung ist, denn die Organisatorin des Meetups, Asako, geht nur für zwei Monate nach Australien! Der Veranstaltungsort für dieses Meetup war das Crayonhouse in Omotesando, das ein Bio-Restaurant ist (d.h. angeblich gesundes Essen kocht).

Torte

Nach dem Essen und einer verrückten Fotosession, die einige seltsame Bilder hervorbrachte, gingen wir in ein Karaoke-Center.

Karaoke

Asako (links) schaut amüsiert auf ihre Meetup-Gruppe

Karaoke ist in Japan eine ernste Angelegenheit und natürlich hatten sie einen Raum für die etwa 20 Leute 🙂 Andere Leute in der Gruppe waren viel schneller bei der Auswahl ihres Liedes als ich, also sang ich am Ende Bohemian Rhapsody (ja, einschließlich des Opern- und Headbanging-Teils) und Headlong von Queen und lieferte Hintergrundgesang für den Banana Boat Song und Koi no Dansu Saito (Morning Musume!). Das Lustige ist, dass ich nicht einmal Bohemian Rhapsody gewählt habe – das hat jemand anderes getan, aber als das Lied anfing zu spielen, hat niemand gesungen 😉

Karaoke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.