Nippon Connection 2021: Top 8 Filme die Du nicht verpassen solltest!

Nippon Connection 2021, das größte Filmfestival für den japanischen Film beginnt diesen Dienstag und ist wieder ein Online-Event. Dies ist eine großartige Gelegenheit, viele Premieren und Filme zu sehen, die wahrscheinlich nicht auf physischen Medien oder über Streaming-Dienste veröffentlicht werden.

Vor 2020 hing das, was ich bei Nippon Connection sah, weitgehend davon ab, was am Freitag oder Samstag gezeigt wurde. Wie bei jeder Art von Online-Video üblich, gibt es regionale Einschränkungen. Alle Filme sind in Deutschland verfügbar, einige auch in anderen Ländern. Alle Filme sind auf Japanisch mit englischen Untertiteln.

My Blood And Bones In A Flowing Galaxy

Basierend auf dem Roman von YuyukoTakemiya beginnt Sabus neuester Spielfilm als Teenager-Coming-of-Age-Drama. Kiyozumi Hamada hat seinen Vater verloren, als dieser versuchte, das Leben anderer zu retten. Als er beobachtet, wie eine Mitschülerin gemobbt wird, schreitet er ein. Aber warum ist Hari Kuramoto so schweigsam dabei?

Ich verfolge Sabus Arbeit seit seinen frühen Filmen Postman Blues und Monday. Tragik, Komik und Zufälle spielten in diesen Filmen eine große Rolle, und obwohl ich sie alle genossen habe, bin ich froh, dass Sabu sich diversifiziert hat, ohne seinen Stil zu verlieren. (Deutsche Premiere, nur Deutschland)

Ushiku

Die Einwanderung nach Japan wird meist durch privilegierte Westler oder Asiaten, die mit einem Studenten- oder Arbeitsvisum nach Japan kommen (wie ich), erzählt. Ushiku handelt nicht von dieser Gruppe von Menschen. Thomas Ash hat diejenigen interviewt, die als Flüchtlinge nach Japan gekommen sind. Festgehalten im „Immigration Center“ von Ushiku in der Nähe von Tokio, konnte Ash seine Interviews mit einer versteckten Kamera aufzeichnen. Er zeigt eine dunklere Seite Japans. (Weltpremiere, bis auf wenige Ausnahmen weltweit verfügbar)

It’s a Summer Film!

Letztes Jahr war „Extro“ über einen 64-jährigen Statisten in einem historischen Drama ein Geheimtipp auf der Nippon Connection 2020. Dieses Jahr gibt es einen weiteren Film über das Filmemachen. „It’s a Summer Film“ handelt von einer Schülerin, die einen Samurai-Film drehen möchte. Leider ist der Filmclub der Schule mehr an Romantik interessiert, also plant sie den Film mit ihren Freundinnen.

Ich konnte mich in Extro hineinversetzen (habe ein paar Mal als Statist gearbeitet) und ich bin sicher, dass ich Soshi Matsumotos Sommerfilm genießen werde. (internationale Premiere, nur Deutschland)

Seven Days War

Eine Gruppe von Teenagern läuft von zu Hause weg, die Erwachsenen sind ihnen dicht auf den Fersen. Sie suchen Unterschlupf in einer verlassenen Fabrik, wo sie auf den Flüchtlingsjungen Mallet treffen, der auf der Suche nach seinen Eltern ist.

Dies ist Yuta Muranos erster abendfüllender Film und meiner Meinung nach der vielversprechendste von NC2021s Anime-Angeboten. (Deutsche Premiere, nur Deutschland und Österreich)

The Town of Headcounts

Der Protagonist wird von Kredithaien verfolgt, als er auf einen mysteriösen Mann trifft, der ihn nach „The Town“ bringt. The Town ist wie ein Urlaubsort für alle, die misshandelt oder von Schuldnern gejagt wurden. Von Essen bis Sex wird jeder Wunsch erfüllt, solange die Bewohner nicht rebellieren und in The Town bleiben. Die Ankunft einer Frau, die auf der Suche nach ihrer Schwester ist, führt zu einer Störung dieser Utopie.

Dies ist das Spielfilmdebüt von Regisseur Shinji Araki. (Deutschlandpremiere, nur Deutschland)

Wonderful Paradise

Was tun Sie, wenn Sie Ihr Leben im Luxus aufgeben und aus Ihrer Villa ausziehen müssen? Zufällige Leute zu einer Sayonara-Party einladen, via Twitter natürlich. Wie bei einem Facebook-Event, das aus dem Ruder läuft, tauchen immer mehr Gäste auf. Von Touristen über einen mysteriösen Mönch bis hin zu Bandenmitgliedern und einer Katze – dies ist eine Party, die man nicht so schnell vergisst. Irgendwo in der Mischung ist auch ein Monster.

Allein der Trailer hat mir den Film verkauft. Auch die (relativ) kurze Laufzeit ist ansprechend. Bei nur 97 Minuten hoffe ich, dass dieser Film den Irrsinn auf die Spitze treibt. (Deutsche Erstaufführung, bis auf wenige Ausnahmen weltweit verfügbar)

Aristocrats

Zwei junge Frauen – die eine wohlhabend, die andere arm aufgewachsen – verlieben sich in den wohlhabenden Anwalt Koichiro. Klingt wie jedes zweite koreanische Drama, nur dass es sich hier um eine Sezierung des modernen Tokio mit verschiedenen Gesellschaftsschichten handelt. Dies ist nicht das übliche Liebesdreieck. (Deutsche Erstaufführung, nur Deutschland)

Hit Me Anyone One More Time

Keisuke Kuroda ist wahrscheinlich der unbeliebteste Staatschef aller Zeiten. Außerdem ist er gerade aufgewacht, nachdem er während einer Rede von einem Stein getroffen wurde. Ohne jegliche Erinnerung daran, wie man sich als Politiker zu verhalten hat, und mit seinen Adjutanten, die versuchen, den Schein zu wahren, versucht er, die Öffentlichkeit anzusprechen und die Politik zu revidieren.
Dies war einer meiner Flugzeugfilme im Februar 2020. Er ist recht lang für eine Komödie (127 Minuten), aber die Zeit verging schnell. (Deutschlandpremiere, nur Deutschland)

Honorable Mentions: Kurzfilme!

Suchen Sie Filme mit einer zweistelligen View-Count auf Letterboxd? Sie bevorzugen Filme, die weniger poliert sind? Sie mögen Sneak Previews? Ich bekomme oft die Eintrittskarte für die Kurzfilme auf Filmfestivals. Kurzfilme zu machen ist nicht einfach, es ist eine Kunst, seine Geschichte in 5 bis 30 Minuten zu erzählen und abzuschließen. Die Kurzfilmprogramme haben mich immer wieder überrascht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.