Soka – あ、草加? Ein Besuch in Soka, Saitama

Es gibt Orte, die ich nur besuche, weil ich ihren Namen besonders interessant finde. „Reading“ bei London ist ein Beispiel, „Naganuma Park“ ein anderes. Manchmal nehme ich einfach eine Karte, zoome hinein und schaue dann in den Städten nach, ob es dort etwas gibt, das einen Besuch wert ist. Soka ist definitiv so ein Ort

So warum Soka? Soka (草加) ist eine Stadt in der Präfektur Saitama und ich habe sie ausgewählt, weil sie ähnlich wie そうか („richtig/wirklich“) klingt. Außerdem ist es in der Nähe von Kasukabe, wo eines der letzten Feuerwerke in der Nähe von Tokio stattfand. Also habe ich beide Städte an einem Tag besucht. Meine japanische Schwester würde beide als „zufällige Orte“ bezeichnen. „Was machst du denn in Soka?“

Auf der Website der Stadt finden sich tatsächlich Beschreibungen einiger Sehenswürdigkeiten (ein Rundgang). Es gibt einen langen Park, der direkt an einem Fluss/Kanal liegt.

Und eine sehr lange Brücke!

Würde ich nach Soka gehen, wenn ich nicht an den meisten berühmten Orten in der Kanto-Region gewesen wäre? Wahrscheinlich nicht, aber ich denke, man sollte immer einige Orte besuchen, die nicht auf einer der üblichen Listen stehen. Es gibt viele Leute hier in Japan, die eine Liebe für obskure Orte haben – die meisten Seiten, die diese Orte vorstellen, sind natürlich auf Japanisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.