Mein Schuljahr an der Naganuma beginnt!

Offizieller Start meiner (hoffentlich) langen Schulkarriere an der Naganuma. Ich habe es gerade noch vor Unterrichtsbeginn um 9 Uhr geschafft, aber da es eine Menge Neulinge wie mich gab, die alle ihre Zimmer suchten, schien es sowieso keine Rolle zu spielen. Die Schule hat drei Gebäude und die erste Nummer des Zimmers bezieht sich eigentlich auf das Gebäude und nicht auf die Stufe. Die meisten Leute in meiner Klasse kannten sich aus einer früheren Klasse, es gab nur vier Anfänger (mich eingeschlossen), wenn ich mich richtig erinnere. Wir haben Stühle mit einem kleinen Tisch daran und die erste Aufgabe des Tages war natürlich, unsere Namen auf ein Stück Papier auf Japanisch zu schreiben. Ich war überrascht, dass zwei Deutsche in der Klasse waren.

Da ich einer der Neulinge war, hatte ich keines der Bücher und die anderen kannten einige Kanji, die ich nicht kenne (dafür habe ich einige Kanji gelernt, die in späteren Lektionen gelehrt werden). Naganuma benutzt seine eigenen Lehrbücher – es ist ein Set, das aus einer CD oder Kassette, einer Wortliste/Grammatiknotizen und dem Lektionsbuch besteht. Es gibt mehr als einen Sensei pro Klasse und jede hat eine Wiederholungseinheit, etwas Neues und einen Test am Ende des Tages (bis jetzt Kanji und Konjugation).

Für mich war der Schultag nach der letzten Unterrichtsstunde noch nicht zu Ende. Es gab eine Orientierungseinheit für alle, die gerade in Naganuma angefangen haben und während dieser Einheit wurden die Schul- und Einwanderungsregeln erklärt und man konnte Fragen stellen. Am Ende bekam ich ein Blatt, dass ich an der Orientierungseinheit teilgenommen habe, was eine Voraussetzung ist, um den Pendlerrabatt zu bekommen.

Für mich ist es ein 30-minütiger Pendelweg von der Tabata-Station nach Shibuya (oder wie die automatische Stimme sagen würde: „Shibuyaaaaaaaa. Shibuyaaaaaa desu.“). Dazu kommt noch eine zehnminütige Busfahrt von meinem Zuhause in Adachi-ku nach Tabata.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.