Auf Wiedersehen, Sprachlabor

Ich und das Sprachlabor werden nie gute Freunde werden, aber heute wurde uns mitgeteilt, dass dies unsere letzte Stunde im Sprachlabor ist. Also kein Refrain mehr, der wiederholt, was gerade auf dem Band gesagt wurde, kein „Anata ha onna no hito desu“* und keine Stimme des Lehrers mehr, die mit einem Lob aus dem Kopfhörer kommt, nachdem man die geforderte Phrase auf eine Art und Weise überbetont hat, die einen für die Morning Musume-Gruppe qualifizieren würde.

(*Typischerweise in Übungen, die ein Gespräch zwischen einem Mann und einer Frau zeigen. In allen Übungen musste der Student immer die weibliche Rolle spielen 😉 (was ungefähr die Bedeutung des Satzes ist))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.