Ich gegen den JLPT: Anmeldung

Ich bin spät dran, sehr spät. Wie die letzten beiden Jahre werde ich den Japanese Language Proficiency Test schreiben. Der Test ist für Nicht-Muttersprachler des Japanischen und dient dazu, zu beweisen, dass man tatsächlich weiß, wie man runde Dinge, niedliche Tiere und flache Dinge zählt (und betet, dass man nie Tiere zählen muss, die flach sind und niedlich lächeln). Nachdem ich beim letzten Mal durchgefallen bin, hoffe ich, dass ich endlich die erforderlichen Punkte bekomme.

Spät zu sein bedeutet, dass die Deadline für die Bewerbung morgen ist. Es gab eine Liste von Buchläden, die den Anmeldungsguide haben, und ich ging zum Wing (ein Einkaufszentrum) am Bahnhof Shinagawa. Sie waren ausverkauft (und hatten wahrscheinlich gar nicht so viel im Angebot). Also ging ich zu Tower Records in Shibuya (sie verkaufen Bücher im 7. Stock) und auch dort waren sie ausverkauft, aber die nette Dame am Schalter gab mir eine Karte zu einem anderen Buchladen in der Nähe der Hanzomon Station (auf der Hanzomon Linie).

Dieser Buchladen war viel kleiner, aber anscheinend war ich nicht die Einzige, die sich dem Abgabetermin näherte, denn eine junge Frau kaufte ihren Bewerbungsführer kurz vor mir. Jetzt muss ich also nur noch alles ausfüllen, ein paar Fotos von mir machen und zur Post gehen, um die Gebühr zu bezahlen und den Brief abzuschicken. Oh, und ich sollte nicht vergessen, meinen Namen an die Tür zu schreiben, weil ich sonst sehr sehr traurig sein werde (abgebildet auf der Rückseite des Bewerbungsleitfadens).

JLPT Bewerbungsunterlagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.