Zufällige Feste & Apple-Workshops

Ein weiterer Sonntag, ein weiterer JLPT-Lerntreff in Shibuya. Danach musste Organisator Why-Khe in den Apple Store, um nach dem Stromadapter für das iPhone zu fragen (der alle USB-Geräte aufladen kann, er wird gerade ausgetauscht). Ich war schon ein paar Mal in dem Store, aber eine Sache, die mir nie wirklich aufgefallen ist, waren die Workshops – obwohl ich mich schon gefragt habe, wo sie abgehalten werden. Im Gegensatz zu dem in Ginza hat der Laden in Shibuya nur zwei Etagen und somit kein Theater. Deshalb finden die Workshops im ersten Stock statt, direkt neben dem Tresen und nur ein paar Schritte entfernt von der Masse, die sich die neuesten iPods und MacBooks ansieht.

Some Festival, drummers

Total unabhängig von allem, was mit Apple zu tun hat, sind die verschiedenen Festivals. Die Chancen stehen gut, dass Sie, wenn Sie mindestens zwei Monate in Japan leben, über ein Festival stolpern, auch ohne vorher darüber gelesen zu haben. Heute wurden ein paar Stände auf dem Platz in der Nähe des Fahrradparkplatzes neben dem Bahnhof Nakano aufgebaut. Dieser Platz wird normalerweise nicht genutzt, außer von Musikern oder Darstellern, die üben.

Ich wusste nicht genau, worum es bei dem Tanz ging, aber es war eine sehr schöne Trommel-/Tanzvorführung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.