Akihabara: Trainingsspiele!

Heute hatte ich zwei Pläne: in den Supermarkt gehen und nach Akihabara fahren. Unnötig zu sagen, dass ich mich zuerst für Letzteres entschieden habe. Die Gegend um den Bahnhof hat sich seit meinem letzten Besuch verändert. Heute war ich auf der Suche nach einem Netzteil für meinen Nintendo DS und habe in einem Second-Hand-Laden einen günstigen gefunden. Ich schnappte mir auch eine Kopie des japanischen Kawashima-Spiels (das zweite). Sie hatten auch Sim City und einen Curling-Simulator im Angebot. Danach schaute ich mich in Akihabara um, fand einige kleine Apple-Läden, besuchte einen anderen Laden, der irgendwie wie ein Otaku-Paradies aussah (sie verkauften einige Kostüme im vierten Stock). Dort habe ich den Kanken-Kanji-Trainer gekauft – vielleicht werde ich einmal verrückt genug, um den Level-1-Test zu machen, hahahahaha 😉

Im Supermarkt kaufte ich für meine 2000 Yen ein paar Dinge wie Brot, Marmelade und Yakisoba. Der Supermarkt war nicht sehr voll (für einen Samstag, natürlich). Oh, und die Kanji-Spiele sind wirklich toll und eignen sich perfekt zum Üben im Zug oder Bus. Die Lage des Supermarktes ist nicht sehr weit vom Bahnhof entfernt (Tabata eki), vielleicht 2 Minuten zu Fuß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.