Shinjuku Gyoen: Herbstfarben in Shinjuku

Letzter Teil meiner „Herbstfarben“-Serie 😉
Heute bin ich zum Shinjuku Gyoen gegangen, der oft als guter Ort empfohlen wird, um die Kirschblüte zu beobachten. Es überrascht nicht, dass es auch einer der besten Parks ist, um die Herbstfarben zu sehen.
Ich bin vor meinem JLPT-Kurs (der die letzte Sitzung vor dem eigentlichen Test ist) dorthin gegangen, also hatte ich nur etwa eine Stunde Zeit, um durch den Park zu gehen.

Ich habe etwa 150 Fotos gemacht und die Hälfte davon anschließend gelöscht. Mein Lieblingsplatz war rund um die Teiche – es wehte fast kein Wind, der das Wasser und die Spiegelung der Bäume störte.

Während ich mehr als einmal gefragt wurde, ob ich als eine professionelle Fotografin arbeite (nur weil ich eine DSLR benutze!), verblasst meine Ausrüstung im Vergleich zu dem, was viele ältere Japaner mit sich herumtragen. DSLRs, montiert auf einem Stativ mit Objektiven, die geeignet waren, ein einzelnes Blatt aus 850 Metern Entfernung zu fotografieren.

Ein japanischer Maler malt ein Bild des Herbstlaubs.

Es gab aber auch Menschen, die nur eine Leinwand, einen Pinsel und eine Palette benötigten.

Bunte Baumzweige, die sich im Teich spiegeln.
Kontrastreiche Laubfarben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.