Tempel in Busan: Samgwang Tempel (Samgwangsa)

Samgwangsa (Sam Kwang-sa, koreanische Schrift: 삼광사) in Busan steht im Schatten der beiden anderen großen Tempel, Beomeosa (범어사) und Yonggungsa (해동용궁사). Beide sind unbestreitbar malerischer: Beomosa, weil es in den Bergen liegt und ein hervorragender Ausgangspunkt für eine Wanderung ist, Yonggungsa, weil es direkt am Meer liegt.

Samkwangsa liegt neben den typischen, wuchernden, anonymen Wohnkomplexen am Hang des Berges Baekyang. Er ist wahrscheinlich der zentralste der drei Tempel, wenn man von Seomyeon aus startet. Das heißt, wenn man den richtigen Bus finden kann. Das konnte ich nicht, zumindest nicht anhand der Beschreibung auf der Touristenseite. Wenn die Leute fünf Minuten mehr Zeit auf die Beschreibungen verwendet hätten, hätten sie Tausenden von Touristen geholfen.

Die beste Verbindung zum Tempel ist mit der Buslinie 15, die direkt vor dem Tempel hält. Die Buslinien 63 und 81 halten in der Nähe des Tempels, aber es gibt keine Schilder, die von der Bushaltestelle aus auf den Tempel hinweisen.Der Tempel gehört zum Cheontae-Orden des Buddhismus. Er wurde 1982 erbaut, um die Anhänger von SangWol WonGak unterzubringen, was die massive Größe der Gebäude erklärt. Wenn Sie das Tempelgelände betreten, sehen Sie auf der rechten Seite ein fünfstöckiges Gebäude, den Beopwha Sammae Dang.


Ebenso beeindruckend ist das neunstöckige Daebo Tahp (대보탑), das 1997 fertiggestellt wurde. 53 Buddhas und vier Wächter sind in ihn eingemeißelt. Auf der Spitze ist eine vergoldete Lotusblume zu sehen. Die Gesamthöhe des Tahp beträgt 30 Meter.

Um das Tahp herum befindet sich der Sockel, auf dem Szenen aus dem Leben des Buddha, Devas und die zwölf Tiere des asiatischen Tierkreises zu sehen sind.

Links ist der Jikwanjon zu sehen, in dem mehr als 100000 Menschen Platz finden können. Während es von außen traditionell aussieht, ist es im Inneren eine moderne Versammlungshalle.

Samgwangsa ist ein moderner Tempel, in dem viele Kurse und kulturelle Programme stattfinden. Die beste Zeit für einen Besuch ist natürlich das Lotusblütenfest, Buddhas Geburtstag. Das gilt auch für die anderen großen Tempel Koreas. Dieses Jahr habe ich Buddhas Geburtstag in Seoul verbracht, nächstes Jahr möchte ich Busan zu dieser Zeit besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.